Was vorstellbar ist, ist auch machbar.
Kostenfrei: 0800 - 54 800 54

Allgemein

Arbeiten mit dem Linux Rescue System

Vorbereitung

Um die RAID Partitionen verfügbar zu machen, muss man diese manuell verfügbar machen:

mdadm --assemble /dev/md0 /dev/sda1 /dev/sdb1
mdadm --assemble /dev/md1 /dev/sda2 /dev/sdb2
mdadm --assemble /dev/md2 /dev/sda3 /dev/sdb3

Nun kann man die Partitionen mounten:

mount /dev/md2 /mnt
mount /dev/md1 /mnt/boot

und das Root wechseln:

chroot-prepare /mnt
chroot /mnt

alternativ:

mount --bind /proc /mnt/proc
mount --bind /sys /mnt/sys
mount --bind /dev /mnt/dev
chroot /mnt

Möglichkeiten

Jetzt kann man z.B. eine neue initrd erstellen:

mkinitrd -t /tmp

Und so wird der grub installiert:

find /boot/grub/stage1 (optional)
root (hdX,Y) [Anm.: Für die zweite Partition auf der Ersten Festplatte z.B. hd0,1]
setup (hd0)
quit

1 Kommentar to “Arbeiten mit dem Linux Rescue System”

  1. Beim mkinitrd benötigt man „-t /tmp“, damit der Fehler „no space left on device“ nicht auftritt.

Schreiben Sie einen Kommentar

*